Telekom Vertragsabteilung

Hier ist, was Sie über Mobil-, Haus- oder Internetverträge in Ihrer Umgebung wissen müssen, die Sie bei der In-Verarbeitung oder Out-Processing beeinflussen könnten. Der Kündigungsantrag für TKS kann vom Vertragsinhaber per Brief oder E-Mail eingereicht werden. Sie können Ihren Vertrag auch in jedem TKS-Shop persönlich kündigen. Die Mindestvertragslaufzeit und die Kündigungsfrist sind immer in Ihrem Vertrag festgelegt. In der Regel finden Sie sie auch auf der letzten Seite Ihrer Rechnung unter « Wichtige Informationen zu Ihren Vertragslaufzeiten ». Vertragsdaten: Bei der Registrierung verarbeiten und nutzen wir die bei Vertragsschluss und während der Vertragslaufzeit erhobenen Daten, die für die ordnungsgemäße Vertragsabwicklung beider Seiten erforderlich sind, sowie alle freiwillig zur Verfügung gestellten Daten (Vertragsdaten). Zu den Vertragsdaten gehören die Form der Anschrift, nachname, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefonnummern und/oder E-Mail-Adressen, Daten zur Zahlungsabwicklung, Verkaufsdaten – aufgeschlüsselt nach dem von Ihnen genutzten Service, Produkten und Informationen über die Produkte, die Sie bereits nutzen. Wenn Sie weitere Benutzer einrichten, werden auch deren Daten gespeichert. Ihre Vertragsdaten werden nur über vertragsgemäße Vertragsende hinaus gespeichert, und diese Speicherung ist auf das erforderliche Minimum beschränkt. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen Ihre Bestelldaten per E-Mail zu.

Ihre Vertragsdaten werden 90 Tage nach Vertragsauflösung durch Löschen Ihres Benutzerkontos gelöscht. d) Für die ordnungsgemäße Erbringung unserer Dienstleistungen:Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für die technische Administration unserer Websites und zur Erfüllung Ihrer Wünsche und Wünsche. Andere personenbezogene Daten wie Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nur erfasst, wenn Sie diese Informationen freiwillig oder im Zuge der Registrierung auf dem TelekomCLOUD-Marktplatz angeben. Die Daten, die Sie bei der Kontaktaufnahme mit uns angeben und deren Umfang im Kontaktformular zu sehen ist, werden ausschließlich von der Telekom Deutschland GmbH zur Beantwortung von Anfragen und zur Erbringung von Dienstleistungen verwendet. Nur wenn Sie uns ihre vorherige Einwilligung erteilt haben, verwenden wir diese Daten auch für produktbezogene Umfragen und Marketingzwecke – jedoch nur in dem Umfang, der in jedem konkreten Fall und nur in Übereinstimmung mit Ihrer vorherigen Zustimmung erforderlich ist. Personenbezogene Daten werden nur dann an Dritte weitergegeben, wenn die betroffene Person ausdrücklich zugestimmt hat. Unsere Partner sind vertraglich verpflichtet, Ihre Daten vertraulich und in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zu behandeln. Sie entscheiden bei der Registrierung, ob wir Ihre Daten für eigene Marketingzwecke verwenden dürfen. Sie erhalten Werbung von uns nur, wenn Sie damit einverstanden sind, dass Ihre Daten auf diese Weise verwendet werden. Sie können der Nutzung jederzeit widersprechen und jede vorherige Einwilligung widerrufen. Solomon Telekom Company Limited (Unsere Telekom) hat fünf (5) Abteilungen mit verschiedenen Abteilungen/Einheiten innerhalb jeder Abteilung. Jeder von ihnen sieht einen Überblick: An Kooperationspartner, die in eigener Verantwortung Dienstleistungen für Sie oder in Verbindung mit Ihrem Vertrag mit der Deutschen Telekom erbringen.

Dies ist der Fall, wenn Sie mit uns Dienstleistungen von diesen Partnern abschließen oder wenn Sie der Eingemeindung des Partners zustimmen oder wenn wir den Partner auf der Grundlage einer gesetzlichen Genehmigung einbeziehen. T-Mobile bot sowohl pay-as-you-go als auch pay-monthly-Vertragstelefone an. T-Mobile startete seine 3G UMTS-Dienste im Herbst 2003. Das Netzwerk von T-Mobile UK wurde auch als Backbone-Netzwerk hinter dem virtuellen Virgin Mobile-Netzwerk genutzt. Der Vertrag wurde im Dezember 2000 und Januar 2001 von Hans-Willi Hefekäuser (Deutsche Telekom AG), John W. Stanton (VoiceStream Wireless), Larry R. Parkinson (FBI) und Eric Holder (DOJ) unterzeichnet. Bei Vertragsauflösung müssen Sie die Kündigungsfrist und die Mindestlaufzeit des Vertrages berücksichtigen. Deutsche Anbieter berechnen Ihnen für den Rest Ihrer Mindestvertragslaufzeit nach Erhalt der Kündigung oder mindestens noch für drei weitere Monate, wenn Ihnen das besondere Kündigungsrecht nach Section 46 telekommunikationsgesetz zuerkannt wird.

Les commentaires sont clos.